A A A

 

  • Logo

     

    Alle Ziviltechnikerinnen und Ziviltechniker sind eingeladen, das Logo unserer Berufsgruppe für eigene Werbe- und Kommunikationszecke zu verwenden.

     

    Das Logo darf aber nicht verändert oder für andere Zwecke verwendet werden.

  • Beste Vergabe.at

  • Erfolgsfaktor Architektur

     

    Die Postkartenserie zeigt den Zusammenhang zwischen den Umsetzungskompetenzen von Architekten/Architektinnen und den daraus entstehenden Qualitäten. Hier können Sie alle 9 Postkarten herunterladen.

  • AUFBAUEND!

     

    Seit 17. Juni 2021 gibt es sie wieder, die Serie AUFBAUEND! im ORF. Anhand verschiedener Projekte und Aspekte des Bauens und Planens werden Leistungen des Berufsstandes sichtbar gemacht.

     

    Alle bisherigen Sendungen (Steiermark und Kärnten) können Sie hier nachschauen.

Novelle des Ziviltechnikergesetzes in Kraft getreten

Im Bundesgesetzblatt I Nr. 160/2021 wurden die bereits im März vom Nationalrat beschlossenen Änderungen des Ziviltechnikergesetzes 2019 verlautbart, die am 28. Juli 2021 in Kraft getreten sind.  Neben einigen inhaltlichen  Adaptierungen kommt es vor allem zu weitreichenden Neuerungen bei der Gesellschaftsgründung:

  • Neben den ZT-Gesellschaften gibt es nun auch sog. „interdisziplinäre Gesellschaften mit Ziviltechnikern“, die zusätzlich zum Ziviltechnikerberuf auch andere Berufe ausüben dürfen.
  • Diese interdisziplinären Gesellschaften können auch Gesellschafterinnen der ZT-Gesellschaften sein. Allerdings müssen ZiviltechnikerInnen mindestens 50 % an einer Ziviltechnikergesellschaft bzw. an einer interdisziplinären Gesellschaft mit ZiviltechnikerInnen halten, wobei die Gesellschaftsanteile und Stimmrechte an allfällig an der Gesellschaft beteiligten Ziviltechnikergesellschaftern und interdisziplinären Gesellschaften mit ZiviltechnikerInnen einzubeziehen sind. Für den Bereich der ZT-Tätigkeit dürfen nur natürliche Personen, die GesellschafterInnen mit aufrechter Befugnis sind, zur Geschäftsführung und organschaftlichen Vertretung bestellt werden.
  • Fachspezifische Tätigkeiten, insbesondere die Ausstellung von Urkunden, dürfen weiterhin nur ZiviltechnikerInnen durchführen.
  • Die Erteilung von Prokura ist nicht zulässig.

Nähere Informationen finden Sie im ZT BLOG der Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen.

Beitrag drucken


Foto: pixelmaxl-Fotolia

Kärntner Raumordnungsgesetz, Grundstücksteilungsgesetz, Umweltplanungsgesetz und Bauordnung

Mit LGBl Nr. 59/2021 wurden das Gesetz über die überörtliche und örtliche Raumordnung (Kärntner Raumordnungsgesetz 2021 - K-ROG 2021) sowie Änderungen des Kärntner Grundstücksteilungsgesetzes, des Kärntner Umweltplanungsgesetzes und der Kärntner Bauordnung 1996 verlautbart.

Mit dem Kärntner Raumordnungsgesetz 2021 werden erstmalig die Bestimmungen zur überörtlichen und örtlichen Raumordnung in einem Gesetz zusammengeführt. Inhaltlich darf beispielsweise auf die Bestimmungen der § 10 Abs. 2 und 3 hingewiesen werden, wonach es Gemeinden zukünftig möglich ist, bereits auf Ebene des örtlichen Entwicklungskonzeptes Festlegungen für das Bauland innerhalb eines Siedlungsschwerpunktes zu treffen. Weiters soll es durch die Bestimmung des § 30 erschwert werden, eine Zweitwohnsitzwidmung zu erhalten. 

Neu ist auch, dass Einkaufszentren mit mehr als 600 m² zukünftig nur noch in Orts- und Stadtkernen errichtet werden können. Die Ziele und Grundsätze der Raumordnung sollen auch zu einer Vermeidung von Zersiedelung und den Vorrang des Gemeinwohls vor Einzelinteressen legen.

Das Gesetz wird mit 1. Jänner 2022 in Kraft treten.

Verordnungen aufgrund dieses Gesetzes dürfen bereits ab der Kundmachung dieses Gesetzes folgenden Tag erlassen werden. Frühestens dürfen sie jedoch gleichzeitig mit dem Inkrafttreten dieses Gesetzes in Kraft gesetzt werden.

Beitrag drucken


Foto: Gina Sanders / Fotolia

2. Vernetzungstreffen der PreisrichterInnen Österreichs

Die ZT Kammer lädt gemeinsam mit der Bundeskammer zum 2. Vernetzungstreffen der PreisrichterInnen Österreichs ein. Das Vernetzungstreffen verfolgt den Zweck, dass sich PreisrichterInnen untereinander und mit der ZT Kammer über eine qualitätsvolle Basis für Architekturwettbewerbe, die Projektentwicklung und die Verfahrensbegleitung austauschen können.

Termin: 23. und 24. September 2021
Ort: Parkhotel Pörtschach, Hans Pruscha Weg 5, 9210 Pörtschach am Wörthersee

Die Einladung inkl. Programmablauf können Sie hier aufrufen.

Die Anmeldung ist online bis 27.8.2021 möglich.

Die Zimmerbuchung erfolgt auf eigene Rechnung mittels Buchungsformular.

Weitere Informationen


Foto: Buero LR Schuschnig

Neuer Ziviltechniker in Kärnten vereidigt

Am 20. Juli 2021 wurde Herr Architekt Dipl.-Ing. Norbert Skultety von Herrn Landesrat Mag. Sebastian Schuschnig im Beisein von Herrn Architekt Dipl.-Ing. Reinhard Hohenwarter im zt:haus Kärnten angelobt.

„Es freut mich, dass die Vereidigung wieder persönlich möglich ist. Diese Wertschätzung gegenüber dem Berufsstand ist mir ein Anliegen“, sagt Landesrat Schuschnig im Rahmen der Vereidigung.

Die Presseaussendung des Landes Kärnten finden Sie hier.

Die Kammer heißt ihr neues Mitglied herzlich willkommen!

Beitrag drucken


Foto: cirquedesprit / Fotolia

INA Preis für innovative und nachhaltige Architektur in Österreich

ÖGNI und ÖIAV vergeben gemeinsam den ersten Preis für nachhaltige Architektur (INA). Dabei werden Projekte ausgezeichnet, die sich durch besondere Innovationen im Bereich der Nachhaltigkeit einsetzen.

Der INA wird in 4 Kategorien verliehen:

  • BauRaum, Wohnen
  • BauRaum, Arbeiten
  • FreiRaum
  • IdeenRaum

Die Einreichung ist bis 17.9.2021 möglich.

Die feierliche Preisverleihung findet am 25.11.2021 in den Festsälen des ÖIAV statt.

Weitere Informationen finden Sie online sowie hier.

Beitrag drucken


Foto: Klaus Eppele / Fotolia

Ferialarbeit

Viele ZiviltechnikerInnen bieten jungen Leuten (SchülerInnen/StudentInnen) die Möglichkeit, Berufspraxis zu erwerben. Bei den Ferialjobs unterscheidet man zwischen einem echten Ferialpraktikum, einem Ferialarbeitsverhältnis bzw. einem Volontariat.

Zu beachten ist jedoch, dass die Kriterien eines echten Ferialpraktikums seitens der ÖGK sehr eng ausgelegt werden. Es ist im Einzelfall zu überprüfen, ob diese tatsächlich vorliegen.

Weitere Informationen

DACH 2021

Sinn und Zweck dieser Veranstaltung ist der Meinungs- und Erfahrungsaustausch unter den VermessungsingenieurInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ein Blick über die Grenzen des eigenen Landes hinaus kann zu innovativen Ideen oder zu neuen Lösungsansätzen für bestehende Probleme führen.

Thema: Digitalisierung und künstliche Intelligenz im Vermessungswesen

Termin: 9. bis 11. September 2021
Ort: Schloßhotel Mondsee

Die Anmeldung ist online bis 31. Juli 2021 möglich.

Das Programmheft mit einem detaillierten Überblick des Ablaufs finden Sie hier.

Weitere Informationen

Beitrag drucken


Foto: leszekglasner / otolia

Informationsveranstaltung MISSION POSSIBLE

Kommunale Bauprojekte erfolgreich abwickeln!
Projektentwicklung, Qualitätssicherung und neue Modelle des Architekturwettbewerbes für kommunale Hochbauten.

Termin: 9. September 2021, 14.00 Uhr
Ort: Volksschule Kaindorf an der Sulm, Sulmhofsiedlung 4, 8430 Leibnitz

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist bis spätestens 2. September 2021 an office@zt-forum.at (Anmeldeformular) oder online erforderlich.

Programm

Weitere Informationen


Foto: Tim Reckmann / pixelio.de

Seminarreihe QUARTIERSENTWICKLUNG KLIMAFIT GESTALTEN

Der Klimawandel erfordert neue Konzepte und Maßnahmen bei der Entwicklung von Quartieren im urbanen und ländlichen Raum. Wie diese gestaltet sein könnten und welche Herausforderungen in den Bereichen der blauen und grünen Infrastruktur, der Mobilität und der Energieraumplanung auf uns zukommen, erfahren Sie bei der Seminarreihe „QUARTIERSENTWICKLUNG KLIMAFIT GESTALTEN!“, die am 22.6.2021 begonnen hat.

Modul 2 am 28.09.2021 befasst sich mit blauer und grüner Infrastruktur.

Warum ein Paradigmenwechsel notwendig ist und uns dieses Thema als Berufsvertretung so wichtig ist, erfahren Sie hier.

Weitere Informationen


Foto: THesIMPLIFY / Fotolia

Staatspreis Consulting - Ingenieurconsulting 2021

Der Staatspreis Consulting-Ingenieurconsulting hat das Ziel, hervorragende exportfähige Consultingleistungen auszuzeichnen. Damit soll die volkswirtschaftliche Bedeutung des Ingenieurconsultings hervorgehoben und dessen zentrale Rolle für die Erschließung neuer Märkte in allen Wirtschaftsbereichen betont werden. Der Staatspreis wird vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort gemeinsam mit der ACA (Austrian Consultants Association), der gemeinsamen Plattform der Bundessektion ZivilingenieurInnen der Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen und des Fachverbandes Ingenieurbüros, veranstaltet.

Die Kategorien, Beurteilungskriterien und Teilnahmebedingungen entnehmen Sie der Ausschreibung.

Einreichschluss: 20. Oktober 2021

Beitrag drucken

Welser Architektur-Enquete

Termin: 16. August 2021, 9.00 - 16.00 Uhr
Ort: Minoriten Wels

Workshop mit Impulsen zu 4 Themen - Lebensraum Stadt

  • Stadtbild
  • Weiterbauen
  • Neue Tendenzen
  • Aufgaben eines Gestaltungsbeirates

Impulse und Workshop u.a. mit Stefan Forster, Jürgen Patschke, Franz Riepl, Wolfgang Andexlinger, Roland Kloss, Stefan Riedel, Peter Schneider, E. Beneder, Alexa Zahn, Till Code, Werner Kircher

Moderation: Tarek Leitner

Nähere Informationen
 

Beitrag drucken


Foto: vertrag2-nmann77/Fotolia

Materialpreissteigerungen und Lieferengpässe als Folge der COVID 19 - Pandemie - Auswirkungen auf Verträge

Bereits über mehrere Monate haben die Auswirkungen der COVID 19-Pandemie auch die österreichische Baubranche fest in ihren Händen. Neben erheblichen Preissteigerungen und einer stark eingeschränkten Verfügbarkeit von zahlreichen Baustoffen und Materialien kommt es zu Lieferengpässen und zeitlichen Verzögerungen bei Auftragsabwicklungen. Doch wer hat für allfällige Mehrkosten einzustehen bzw. trägt das Risiko von Störungen bei der Erbringung der geschuldeten vertraglichen Leistung?

Weitere Informationen

Shortlinks

Community

Videos

Video - Galerie

Partner