Kammer der ZiviltechnikerInnen
für Steiermark und Kärnten

Home | Sitemap | Impressum | Kontakt    

A A A

 

  • ..

  • ...

  • Cityrunner 2015

  • Bus 2015

  • Wertekatalog

Kollektivvertragserhöhung ab 1.1.2017

Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskammer-Vorstandes gelten ab 1.1.2017 folgende Änderungen:

Kollektivvertragliche Mindestgehälter

Die kollektivvertraglichen Mindestgehälter werden um 1,3 % erhöht und auf ganze Euro kaufmännisch gerundet.

Lehrlingsentschädigung
Erhöhung um 1,3 % und kaufmännische Rundung auf ganze Euro.

Zulagen
Erhöhung sämtlicher Zulagen um 1,3 % und kaufmännische Rundung auf Zehntel Euro.

Ist-Gehälter
Die Empfehlung zur Aufrechterhaltung der bestehenden Überzahlung bezogen auf den KV vom 1.1.2016 in der euromäßigen Höhe bleibt bestehen.

Geltungsbeginn: 1.1.2017

Beitrag drucken

Sprechtag Klagenfurt

Nächster Sprechtag von Kammerdirektorin Dr. Dagmar Gruber im Kammerlokal Klagenfurt, 8.-Mai-Straße 28, am

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Terminvereinbarung bei Gabriele Schurian, Tel 0463/51 12 05 oder gabi.schurian@ztkammer.at

Beitrag drucken

ZT-Kalender 2017

Die ZT-Kalender 2017 sind ab sofort in den Kammerdirektionen Graz und Klagenfurt erhältlich.

Beitrag drucken

Kammervollversammlung 2016 beschließt neues Kammerlokal für Kärnten

Den Auftakt der heurigen Kammervollversammlung am 25. November 2016 in Klagenfurt bildete die Verleihung der Großen Goldenen Ehrennadel an Ministerialrat Dr. Franz Einfalt vom Wirtschaftsministerium sowie den langjährigen Disziplinarsenatsvorsitzenden Prof. Dr. Jürgen Schiller durch Kammerpräsident Gerald Fuxjäger. Mit dieser Auszeichnung sollen die besonderen Leistungen und Verdienste der beiden für die Ziviltechnikerschaft und deren Werte gewürdigt werden.

Für ihr 25jähriges Berufsjubiläum wurden DI Eftymios Anagnostopoulos, Zivilingenieur für Bauwesen, Architekt DI Wilfried Kassarnig und DI Johann Reisner, Zivilingenieur für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft, geehrt.

Den Gästen aus Kärnten war der Festvortragende sicherlich gut bekannt, war Dr. Peter Heintel doch einer der Gründer und ordentlicher Professor an der Uni Klagenfurt. Die Themen Beschleunigung und Zeitverzögerung stehen schon lange im Mittelpunkt der Arbeit des österreichischen Philosophen, der Initiator des Vereins zur Verzögerung der Zeit ist. In seinem Vortrag spannte er einen Bogen beginnend vom Besinnungsaufsatz über die Freude am Stau im Urlauberverkehr und die Sinnhaftigkeit der Sommerzeit bis hin zur biomorphen Zeitgestaltung. Als Hauptgrund für die Zeitbeschleunigung nannte er abschließend die Endlichkeit des menschlichen Daseins.

Weitere Informationen

ZT-Beratung auf den Häuslbauermessen 2017

Auf den Häuslbauermessen 2017 in Graz und Klagenfurt wird die ZT-Kammer wieder mit einem eigenen Stand vertreten sein. Unser Ziel ist es, ZiviltechnikerInnen als die kompetenten AnsprechpartnerInnen für alle Fragen rund um die Planung und Durchführung von Bauvorhaben zu präsentieren. Das kann nur mit kompetenter Beratung gelingen. Und dazu brauchen wir Ihre Mithilfe!

Wir suchen Mitglieder, die Interesse daran haben, im Zeitraum der jeweiligen Messe (Graz: 19.-22. Jänner 2017; Klagenfurt: 10.-12. Februar 2017) als BeraterInnen für relevante  ZT-Themen insbesondere im Bereich des Einfamilienhausbaues zur Verfügung zu stehen, von der Grundstückssuche, Bewertung, Teilung, Vermessung über die Konzeption und Planung, Sanierung von Altbestand bis hin zur Bauaufsicht etc.

Die Vorbereitung einer Präsentation oder eines Vortrages ist nicht gesondert erforderlich. Es geht um Beratungen aus dem eigenen Fachwissens- und Kompetenzbereich. Und natürlich auch um die Chance, im Rahmen der Beratungen neue Kundenkontakte herstellen zu können.

InteressentInnenformular

Weitere Informationen


Amt der Kaerntner Landesregierung

Architekturausstellung - Constructive Alps

Die Wanderausstellung, konzipiert vom Alpinen Museum der Schweiz in Bern, ist quer durch die Alpen zu sehen. Im Dezember 2016 macht sie nunmehr Halt im Verwaltungszentrum des Amtes der Kärntner Landesregierung.

"Constructive Alps 2015“ ist ein Beitrag der Schweiz und Liechtensteins zur Umsetzung der Alpenkonvention, des Klimaaktionsplans und ein Ergebnis der Energieplattform, einer thematischen Arbeitsgruppe der Alpenkonvention.

Die Ausstellungseröffnung findet am Mittwoch, 14. Dezember 2016, 16.00 Uhr, im Amt der Kärntner Landesregierung statt.

Details finden Sie hier.

Beitrag drucken


Foto: J. Konstantinov/aap.architekten

Exkursion Holzbau erleben: Von der Produktion bis zur Ausführung

Studentenwohnheim Leoben und Brettsperrholzwerk Gaishorn

15. Dezember 2016, 11.00 Uhr
Abfahrt: P&R Parklplatz Weinzödl1, 8046 Graz

ANMELDUNG UNTER: www.proholz-stmk.at
Für Fragen steht Ihnen Gudrun Wölfl zur Verfügung.
Mail: woelfl@proholz-stmk.at
Tel.: 0316/587860-114

Einladung

 

Beitrag drucken

Professur für Architektur und Holzbau ab 2017 an der TU Graz

Um umweltschonendes Bauen weiter zu forcieren, wird es ab Herbst 2017 die erste österreichweite Professur für Architektur und Holzbau an der TU Graz geben. Damit soll der klima- und umweltfreundliche Baustoff bereits in der Planung noch stärker berücksichtigt werden. Getragen wird diese Stiftungsprofessur mit einer fünfjährigen Laufzeit von der gesamten Wertschöpfungskette Holz, der Wirtschaftskammer und dem Land Steiermark. Kürzlich wurde der Vertrag dazu unterzeichnet. Die Ausschreibung für die Professur läuft – nationale und internationale Holzbau-ExpertInnen können sich dafür bewerben. Sie ist ab 7. Dezember 2016 auf der Website der TU Graz abrufbar. Die Bewerbungsfrist läuft bis Ende Jänner 2017.

Weitere Informationen

ExpertInnenumfrage ökologische Baustoffe

Im Rahmen einer Studie führt das Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft an der Technischen Universität Graz nachfolgende ExpertInnenumfrage zum "Einsatz ökologischer Baustoffe im Hochbau" durch.

Z
iel des Forschungsvorhabens ist es, aktuelle Angaben zur Entscheidungsfindung im Umgang mit ökologischen Baustoffen, deren Einsatzhäufigkeit sowie die Erwartungshaltung an ökologische Baustoffe zu erheben.

U
m das Forschungsprojekt auf Basis von hochwertigen Informationen verwirklichen zu können, sind wir maßgeblich auf die Unterstützung von Spezialisten/innen aus der Praxis angewiesen.

Mit diesem Anschreiben möchten wir Sie um Ihr Einverständnis bei der Teilnahme an einer ExpertInnenbefragung bitten.

Weitere Informationen

Shortlinks

Community

Videos

Video - Galerie

Partner