Home | Sitemap | Impressum | Kontakt    

A A A

 

Startseite > Landesgesetze Kärnten

28.07.2016

Kärntner Regionalfondsgesetz

Mit LGBl. 50/2016 wird das Kärntner Regionalfondsgesetz unter anderem dahingehend geändert, dass die Vergabe von Förderungskrediten aus dem Kärntner Regionalfonds auch auf die Bereitstellung und Sanierung von Schulgebäuden (einschließlich Turnsälen) ausgeweitet wird.

Beitrag drucken

14.07.2016

Windkraftstandorträume-Verordnung

In der bisher gültigen Verordnung wurde festgelegt, dass spätestens nach Ablauf von drei Jahren nach Inkrafttreten eine Evaluierung hinsichtlich der Zielsetzungen zu erfolgen hat. Auf Basis dieser Evaluierung wurde die neue Windkraftstandorträume-Verordnung beschlossen. Sie unterscheidet sich grundsätzlich nicht von der alten Version.

Weitere Informationen

28.12.2015

Förderungsrichtlinien 2016 des Kärntner Wasserwirtschaftsfonds

Mit Landesgesetz LGBl. 15/2005 wurde für die Förderung von Maßnahmen der Siedlungswasserwirtschaft im Land Kärnten der Kärntner Wasserwirtschaftsfonds, im folgenden „Fonds” genannt, eingerichtet, dessen Aufgabe es ist, die vom Land nach den bisherigen Landesförderungsrichtlinien gewährten Förderungen abzuwickeln und für neue Baumaßnahmen als Fördergeber tätig zu werden.

Für jedes Bauvorhaben ist auch die Inanspruchnahme von Förderungsmitteln des Bundes notwendig. Diese Richtlinien sind daher abgestimmt auf das Umweltförderungsgesetz (UFG), BGBl.Nr. 185/1993, zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 51/2015 und die zugehörigen Förderungsrichtlinien für die kommunale Siedlungswasserwirtschaft des Bundes.

Weitere Informationen

29.09.2015

Änderung Kärntner Wohnbauförderungsrichtlinien

Im Vordergrund bei der Änderung der Richtlinien zum Kärntner Wohnbauförderungsgesetz sowie zum Gesetz, mit dem ein Wohn- und Siedlungsfonds für das Land Kärnten errichtet wird, steht die Verankerung des Bestbieterprinzips für die Vergabe von Bauleistungen ab Euro 60.000,--. Als Kriterien werden dabei der Preis mit 85 % Gewichtung, die Qualität mit 4 %, sozialpolitische Aspekte mit 8 % sowie die Ökologie mit 3 % festgelegt.

Weitere Änderungen betreffen Fahrradabstellplätze, eine Lademöglichkeit für Elektrofahrzeuge bei Parkplätzen, Leerverrohrungen für einen Breitbandanschluss sowie Erleichterungen bei den Anforderungen an die Barrierefreiheit bei historischen oder denkmalgeschützten Gebäuden.

Sie finden die aktuellen Richtlinien auf der Website der Abteilung 2 des Amtes der Kärntner Landesregierung.

https://www.ktn.gv.at/142965_DE-Abt.2_Finanzen_Beteiligungen_und_Wohnbau-News_%28Wohnbau%29

Beitrag drucken

Shortlinks

Community

Videos

Video - Galerie

Partner