Home | Sitemap | Impressum | Kontakt    

A A A

 

Startseite > EU/EWR

01.01.2017

Verleihung ZT Befugnis an EU/EWR/CH-ArchitektInnen und IngenieurkonsulentInnen, Niederlassung

Übersicht der erforderlichen Unterlagen für den Antrag auf Verleihung einer österreichischen Ziviltechnikerbefugnis:

ZT Befugnis für EU/EWR/CH-ArchitektInnen, Niederlassung

Ansuchen um Verleihung der ZT Befugnis als Word-Datei oder als pdf-Datei

 

ZT Befugnis für EU/EWR/CH-IngenieurkonsulentInnen, Niederlassung

Ansuchen um Verleihung der ZT Befugnis als Word-Datei oder als pdf-Datei

Beitrag drucken

31.12.2016

EU/EWR-DienstleisterInnen

Mit der Novelle des Ziviltechnikergesetzes 2007 wurde u.a. die Berufsanerkennungsrichtlinie der EU umgesetzt.

Für zeitweilige und gelegentliche grenzüberschreitende Dienstleistungen, die ein/e Staatsangehörige/r des EU/EWR-Raumes bzw. der Schweiz in Österreich erbringt, ist keine Dienstleistungsanzeige bei der zuständigen Kammer der ZiviltechnikerInnen mehr einzubringen.

Nach wie vor können dennoch Staatsangehörige eines EU/EWR-Mitgliedstaates bzw. der Schweiz nur unter bestimmten Vorausetzungen Planungsleistungen in Österreich erbringen.

Nähere Informationen zur Planungsberechtigung.

Beitrag drucken

08.02.2012

Informationspflichten für DienstleistungserbringerInnen - gilt auch für ZiviltechnikerInnen

Wird von einem/einer ZiviltechnikerIn eine grenzüberschreitende Dienstleistung angeboten, obliegt ihm/ihr eine gewisse Informationspflicht gegenüber dem/der DienstleistungsempfängerIn.

Dem/Der DienstleitungsempfängerIn sind vor Abschluss des Vertrages oder Erbringung der Dienstleistung unter anderem die Kontaktdaten des/der ZiviltechnikerIn, Name und Umfang der Versicherung, Art der Dienstleistung, eventuell Preise etc. bekannt zu geben.

Damit Sie Ihrer Informationspflicht gesetzmäßig nachkommen können, wurde seitens der Bundeskammer ein Musterblatt zusammengestellt.

Beitrag drucken

Shortlinks

Community

Videos

Video - Galerie

Partner