Home | Sitemap | Impressum | Kontakt    

A A A

 

Startseite > Musterverträge

04.04.2017

Angebotsschreiben für Bauleistungen

Angebotsschreiben für Bauleistungen (Vers. 2017-2)

Präambel (bitte unbedingt beachten)

Beiblatt I

Beiblatt II

Weitere Informationen

01.01.2017

Ferialarbeit

Viele ZiviltechnikerInnen bieten jungen Leuten (SchülerInnen/StudentInnen) die Möglichkeit Berufspraxis zu erwerben. Bei den Ferialjobs unterscheidet man zwischen einem echten Ferialpraktikum, einem Ferialarbeitsverhältnis bzw. einem Volontariat.

Zu beachten ist jedoch, dass die Kriterien eines echten Ferialpraktikums seitens der GKK sehr eng ausgelegt werden. Es ist im Einzelfall zu überprüfen, ob diese tatsächlich vorliegen.

Weitere Informationen

11.07.2016

ARGE-Vertrag für Einzelprojekte

Muster eines ARGE-Vertrages samt Erläuterungen, erstellt von der Rechtsanwaltskanzlei PFLAUM KARLBERGER WIENER OPETNIK im Auftrag der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten.  

ARGE-Vertrag 2016

Beitrag drucken

30.06.2016

Werkvertrag-Muster Ingenieurleistungen im Wasserbau

Das Werkvertrags-Muster "Ingenieurleistungen im Wasserbau, Version 2016" wurde beschlossen und steht auf der Website der Bundeskammer (www.arching.at) als pdf-Dokument und Word-Dokumentzur Verfügung.
 

Beitrag drucken

18.02.2016

Generalplanervertrag

Muster eines Generalplanervertrages sowie Anmerkungen zu diesem Vertrag.

Generalplanervertrag

Anmerkungen

Beitrag drucken

01.01.2016

Dienstvertrag

Musterdienstvertrag für Angestellte bei ZiviltechnikerInnen.

Dienstvertrag inkl. Erläuterungen

Leitfaden Arbeitsrecht

Beitrag drucken

11.11.2015

Der steirische Baurestmassen Leitfaden

Seit 2012 gibt es den steirischen Baurestmassenleitfaden, der nun gemeinsam von der Abteilung 14 - Referat „Abfallwirtschaft und Nachhaltigkeit“, der ZiviltechnikerInnenkammer, der Landesinnung Bau, der Fachgruppe Abfallwirtschaft der WKO und dem Zollamt Graz überarbeitet wurde. Aufgrund der neuen Vorgaben der Recycling-Baustoff-Verordnung, die mit 1. Jänner 2016 in Kraft tritt, hat die Steirische Baurestmasseninitiative den Leitfaden umfassend überarbeitet und thematisch vertieft.

Das Online-Tool soll BauherrInnen, ZiviltechnikerInnen, Ingenieurbüros, die Bauwirtschaft, die Recycling- und Entsorgungsbetriebe und die Gemeinden als Baubehörde unterstützen und einen Beitrag zum rechtskonformen Vollzug aktueller abfallrechtlicher Bestimmungen leisten. „Mit dem Leitfaden ist es gelungen, die komplexen rechtlichen Vorgaben aus Abfallrecht und Baugesetz in Kombination mit der Fülle an technischen Vorgaben für die unterschiedlichen Benutzergruppen praxistauglich darzustellen. Auch für Smartphones gibt es eine passende App", so Nachhaltigkeitskoordinator HR Wilhelm Himmel von der Abteilung 14 des Landes Steiermark..

Weitere Infos unter www.baurestmassen.steiermark.at

Beitrag drucken

01.06.2015

Vertrag über Architekturleistungen

Muster eines Vertrages über Architekturleistungen sowie Anmerkungen zu diesem Vertrag. Weiters eine Auflistung des Leistungsbildes auf Basis des Leistungsmodells Objektplanung - Architektur (LM.OA).

Vertrag
Anlage - Leistungsmodell Objektplanung - Architektur (LM.OA)
Anmerkungen
Urheberrecht-Namensnennung bei Foto

Beitrag drucken

01.12.2014

ZT-Werkvertrag

Muster eines ZiviltechnikerInnen-Werkvertrages sowie Anmerkungen zu diesem Vertrag.

Vertrag
Anmerkungen

Vertrag englisch
Modul Urheberrecht englisch
Modul Urkundenarchiv englisch

Beitrag drucken

17.06.2014

Sachverständigen-Gebührennote

Unverbindliches Muster einer Gebührennote für Tätigkeiten als Sachverständige/r gem. Gebührenanspruchsgesetz. (Stand: 17.06.2014)

SV-Muster

Beitrag drucken

17.06.2014

Bausachverständigengebühr

Unverbindliches Muster einer Gebührennote für die Tätigkeit als nichtamtliche/r Bausachverständige/r gem. Stmk. Baugesetz. (Stand: 17.06.2014)

Bau-SV-Muster

Beitrag drucken

05.04.2013

Allgemeine Vertragsbestimmungen für private AuftraggeberInnen

Die Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark und Kärnten hat als Serviceleistung für ihre Mitglieder hinsichtlich der Auftragsabwicklung mit privaten AuftraggeberInnen für kleinere Bauvorhaben bzw. Bauprojekte "Allgemeine Vertragsbestimmungen" verfasst.

Sie beinhalten die wichtigsten Regelungen und sind als Checkliste anzusehen. Eine Anpassung an den einzelnen Auftrag kann daher notwendig sein.

Weitere Informationen

22.11.2012

Umstiegsdienstzettel

Der Umstiegsdienstzettel dient zur Umstufung vom alten (2012) ins neue (2013) Gehaltssystem.

Umstiegsdienstzettel

Beitrag drucken

08.05.2012

Leitfaden für Oberflächenentwässerung

Der erweiterte und überarbeitete Leitfaden sollte der groben Abschätzung von Möglichkeiten zur schadlosen Entsorgung von Oberflächenwässern von Bauland dienen und Planern, Sachverständigen und öffentlichen Stellen als Grundlage für eine Beurteilung zur Verfügung stehen. Außerdem soll er Bauherren einen Anhaltspunkt für zu erwartende notwendige Maßnahmen bei konkreten Planungen für erforderliche Oberflächenentwässerungen bieten.

Die gesetzeskonforme sowie fachgerechte Verbringung von Oberflächenwässern und die damit erforderliche Beurteilung im konkreten Bauverfahren gewinnt auch wegen des zunehmenden Bebauungs- und Versiegelungsgrades immer mehr an Bedeutung.

Im Leitfaden werden rechtliche, wasserwirtschaftliche und technische Fragestellungen, die bei der Oberflächenentwässerung von Bauland auftreten, ausführlicher erläutert. Im Besonderen wird auf neue gesetzliche Rahmenbedingungen des Bundes und des Landes Steiermark eingegangen.

Infos unter: www.wasserwirtschaft.steiermark.at/cms/beitrag/11625883/4570309/
 

Beitrag drucken

10.11.2011

Vereinbarung zwischen Architekt/innen und Architekturfotograf/innen

Von der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland wurde ein Leitfaden und eine Checkliste zur Vertragsgestaltung zwischen Architekt/innen und Architekturfotograf/innen ausgearbeitet und allen Schwesterkammern zur Verfügung gestellt.

Die fotografische Dokumentation von Bauwerken ist für Architekt/innen ein wichtiges Thema. Architekturfotografien werden für die Eigenwerbung in vielfältiger Form gebraucht. Der Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit Architektur hat gemeinsam mit der IG Architekturfotografie einen Leitfaden und eine Checkliste zur Vertragsgestaltung zusammengestellt.

Leitfaden
Checkliste

Beitrag drucken

18.01.2011

Subwerkvertrag über Planungsleistungen

Herr Rechtsanwalt Dr. Volker Mogel, LL.M. EUR, hat im Auftrag der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark und Kärnten ein Muster für einen Subwerkvertrag über Planungsleistungen ausgearbeitet.

 

Weitere Informationen

08.01.2010

Urheberrecht - Formulierungsvorschläge

ZiviltechnikerInnen sind bei Bauvorhaben immer wieder damit konfrontiert, dass sie der Bauherrin/dem Bauherrn veränderbare Dateien übergeben müssen. Die damit verbundenen urheberrechtlichen Probleme sind hinlänglich bekannt. Um einer unberechtigten Weiterverarbeitung bzw. -veränderung seitens der Bauherrin/des Bauherrn vorzubeugen, sollten einerseits eine klare Urheberrechtsregelung in den Verträgen/Vereinbarungen/Briefen aufgenommen und andererseits eine entsprechende Formulierung auf den Plänen angebracht werden.

Weitere Informationen

Shortlinks

Community

Videos

Video - Galerie

Partner