Zersiedelung
Isolierte Bautätigkeiten auf der grünen Wiese, ungeregeltes Wachstum, gewerbliche Zersiedelung und Konzentration des Handels an Verkehrsknotenpunkten haben weitreichende Folgen. Über die Zerstörung des Naturraumes und des Landschaftsbildes hinaus, kommt es zur Verschwendung von Ressourcen und einer steigenden Umweltbelastung. Die hohen Kosten für Erstellung und Erhaltung der Siedlungsinfrastrukturen werden außer Acht gelassen. Regionale Entwicklungsprogramme, strengere Handhabung der Landesraumordnung und eine Verlagerung der Infrastrukturkosten nach dem Verursacherprinzip können Ansätze gegen die Zersiedelung sein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 328 Bewertungen - 2.8 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Monitoring für Zersiedelung und Flächenfrass
10.04.2014, 15:49
Beitrag: #1
Monitoring für Zersiedelung und Flächenfrass
Ein Monitoring für positive Siedlungsansätze und Zersiedelung gibt es nicht oder ist nicht öffentlich. Auch die Konsequenzen davon sind nur grob abschätzbar und für eine öffentliche Diskussion unzureichend. Grundlage für eine öffentliche Diskussion und mögliche Richtungsänderung wäre die Umsetzung der Berichtspflicht entsprechend Stmk. ROG.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Geben Sie diesem Benutzer eine Bewertung
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste