A A A

 

Startseite > Die Kammer > Sonstiges > Veranstaltungen

Radon - Vorsorge und Sanierung

Termin: 5.2.2020 - 6.2.2020

Inhalte
- Grundlagen zu Radon und gesundheitliche Auswirkungen
- Gesetzliche Rahmenbedingungen (Radonschutz bei Neubauten ist verpflichtend! Siehe Bautechnikverordnung)
- Messtechnik
- Bauliche Radonschutzmaßnahmen (Neubauten / Sanierungen)
- Besichtigung von bereits durchgeführten Radonsanierungen

Ziel dieses Kurses ist es, Fachleute aus der Baubranche (Planer und Ausführende) mit der Radonproblematik vertraut zu machen und diese auszubilden, damit Radonsanierungsmaßnahmen eigenständig durchgeführt werden können.

Der Kurs ist auf 12 TeilnehmerInnen begrenzt. Hier gelangen Sie zur Online-Anmeldung.

KursabsolventInnen werden auf der Radon-Homepage des BMNT (www.radon.gv.at) aufgelistet und können als Ansprechpartner zum baulichen Radonschutz (bei Neubauten oder Radonsanierungen) kontaktiert werden.

Radon ist ein Innenraumschadstoff und wurde bereits 1988 von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als krebserregend für den Menschen eingestuft. Nach dem Rauchen ist Radon die zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs. Da Radon in erster Linie als bauliches Problem gesehen wird, bietet die österreichische Fachstelle für Radon einen zweitägigen Kurs zum Thema „Radon – Vorsorge und Sanierung“ für Baufachleute an. Dieser Kurs beinhaltet sowohl Grundsätze des präventiven Radonschutzes aber auch Kenntnisse zur Planung und Durchführung von Radonsanierungsmaßnahmen am Gebäude.

Weitere Informationen


Zurück zur Übersicht


Beitrag drucken

Shortlinks

Community

Videos

Video - Galerie

Partner