A A A

 

Startseite > Die Kammer > Wir über uns > Presseinformationen

Räumliches Leitbild Graz: Gerald Fuxjäger im Gespräch mit der Kleinen Zeitung

Zum Schutz des Grünanteils muss der Versiegelungsgrad im Raumordnungsgesetz verankert werden.

Kommenden Donnerstag wird der Gemeinderat über das Räumliche Leitbild für Graz abstimmen. Es sollen vor allen Dingen vier Schwerpunkte rechtlich bindend verankert werden:

  1. Villenviertel sollen als solche geschützt werden.
  2. Dem Wildwuchs an Werbeflächen im öffentlichen Raum soll Einhalt geboten werden, Plakatwerbeflächen sollen um rund ein Drittel rückgebaut werden.
  3. Der Bau von Laubengängen wird in bestimmten Zonen verboten.
  4. Hochhäuser dürfen nur mehr hier gebaut werden: Gürtelturm-Kreuzung, Ostbahnhof, Reininghaus, beim Hauptbahnhof und in Gösting, sofern der Nahverkehrsknoten gebaut wird.

Gerald Fuxjäger sieht das neue Leitbild grundsätzlich positiv, kritisiert jedoch, dass als ganz zentraler Punkt der Versiegelungsgrad fehlt: Dieser muss im Raumordnungsgesetz verankert werden, damit der Grünanteil ausreichend gesichert werden kann.

Die Parteien haben bereits eine Arbeitsgruppe eingesetzt, um den „Grünflächenfaktor“ möglichst rasch umsetzen zu können.

Den gesamten Artikel der Kleinen Zeitung vom 2. Juni 2019 finden Sie hier.


Zurück zur Übersicht


Beitrag drucken

Shortlinks

Community

Videos

Video - Galerie

Partner