A A A

 

Startseite > Recht > Neue Gesetze > Landesgesetze Steiermark

Änderung des Steiermärkischen Wohnbauförderungsgesetzes

LGBl. Nr. 7/2019

Das Steiermärkische Wohnbauförderungsgesetz 1993 wird wie folgt geändert:

1. Im § 2 Z 3 lautet die Wortfolge beim 3. Spiegelstrich:
„nicht rückzahlbare Förderungsbeiträge vor weniger als 10 Jahren geleistet wurden oder nicht
rückzahlbare Förderungsbeiträge, welche auf einen Zeitrahmen verteilt noch geleistet werden oder“

2. Nach § 52 Abs. 6 wird folgender Abs. 6a eingefügt:
„(6a) Wenn die Förderung vorrangig durch die Gewährung von nicht rückzahlbaren
Förderungsbeiträgen erfolgt, darf abweichend von Abs. 6 der Hauptmietzins höchstens 2/3 des
Richtwertes für das Bundesland Steiermark gemäß Richtwertgesetz betragen. Darüber hinaus kann vom
Vermieter bei der Festlegung des Mietzinses eine Rücklage für die ordnungsgemäße Erhaltung geltend
gemacht werden.“

3. § 56 Abs. 33 wird folgender Abs. 34 angefügt:
„(34) In der Fassung des Gesetzes LGBl. Nr. 7/2019 treten § 2 Z 3 dritter Spiegelstrich und § 52
Abs. 6a mit dem der Kundmachung folgenden Tag, das ist der 7. Februar 2019, in Kraft.“


Zurück zur Übersicht


Beitrag drucken

Shortlinks

Community

Videos

Video - Galerie

Partner