A A A

 

Startseite > Service > ZT-Informationen > Kammervollversammlung

Kammervollversammlung für gesetzliche Versicherungspflicht

Bei der Kammervollversammlung am 30. November 2018 in Graz konnte Kammerpräsident Gerald Fuxjäger mehr als 70 Gäste begrüßen. Im Mittelpunkt stand dabei die Verleihung der Großen goldenen Ehrennadel an Herrn Hofrat Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Gobiet, Präsident des Sachverständigenverbandes Steiermark. Damit sollen seine besonderen Leistungen und Verdienste für den Berufsstand der ZiviltechnikerInnen gewürdigt werden.

Einen weiteren Höhepunkt bildete die alljährliche Ehrung von langjährigen Mitgliedern. Geehrt wurden für ihr

25jähriges Berufsjubiläum:
Dipl.-Ing. Dr.techn. Thomas Haberl, Ziv.Ing.f.Bauwesen
Dipl.-Ing. Anton H. Handler, Architekt
Dipl.-Ing. Herbert Liska, Architekt
Dipl.-Ing. Friedrich Ohnewein, Architekt
Dipl.-Ing. Dr.techn. Georg Plankensteiner, Architekt
Dipl.-Ing. Alfred Wolf, Architekt

40jähriges Berufsjubiläum
Dipl.-Ing. Johann Birner, Ziv.Ing.f.Bauwesen
Dipl.-Ing. Harald Kirchner, Ing.Kons.f.Vermessungswesen
Dipl.-Ing. Dietrich Kollenprat, Ing.Kons.f.Vermessungswesen

50jähriges Berufsjubiläum
Baurat h.c. Dipl.-Ing. Josef Angst, Ing.Kons.f.Vermessungswesen

Im Anschluss stellte Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stefan Peters das Projekt Digital Building Fabrication HUB vor. Damit hat sich die TU Graz das Ziel gesetzt, ein zukunftsweisendes und fachübergreifendes Kompetenzzentrum zur Erforschung neuer digitaler Fabrikationsprozesse im Bauwesen zu schaffen. In der anschließenden Podiumsdiskussion unter Moderation von Dipl.-Ing. Peter Skalicki-Weixelberger, Vorsitzender des Ausschusses Daten und BIM, setzten sich Architektin Dipl.-Ing. Christine Horner, Dipl.-Ing. Dr. Thomas Lorenz, Ing.Kons.f.Bauingenieurwesen, Architekt Dipl.-Ing. Markus Pernthaler, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stefan Peters und Assoc.-Prof- Dipl.-Ing. Dr.nat.techn. Andreas Trummer mit den Auswirkungen der Digitalisierung des Planungs- und Bauprozesses auseinander.

Nach der Pause stellte Präsident Gerald Fuxjäger gemeinsam mit Vizepräsidentin Barbara Frediani-Gasser, den Sektionsvorsitzenden Burkhard Schelischansky und Thomas Eichholzer sowie dem stellvertretenden Bundessektionsvorsitzenden Gustav Spener die Schwerpunkte des Arbeitsprogrammes des neu gewählten Vorstandes für die kommende Funktionsperiode vor. Im Mittelpunkt stehen die Themenkreise Vergabe/Wettbewerb/Honorare/Konkurrenz sowie Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit und Bildung/Wissenschaft/Nachwuchs/Qualitätssicherung/Fortbildung.

Nach der Präsentation des Rechnungsprüfungsberichts durch Architektin Petra Pyffrader wurde der Rechnungsabschluss einstimmig genehmigt. Der Jahresvoranschlag und der Kammerumlagenbeschluss, der eine Mindestumlage von Euro 1.150,-- sowie eine Beibehaltung der Startregelung von vier Jahre vorsieht, wurden mehrheitlich beschlossen.

Zum Abschluss sprach sich die Vollversammlung auf Antrag von Architekt Klaus Dreier einstimmig für die Einführung einer gesetzlichen Haftpflichtversicherungspflicht für ZiviltechnikerInnen aus und forderte den Vorstand auf, entsprechende Initiativen auf Bundeskammerebene zu setzen.

Einen ausführlichen Bericht über die Kammervollversammlung finden Sie in den Kammernachrichten, die in den nächsten Wochen erscheinen werden.

Impressionen von der Kammervollversammlung 2018 finden Sie hier.


Zurück zur Übersicht


Beitrag drucken

Kammervollversammlung für gesetzliche Versicherungspflicht Kammervollversammlung für gesetzliche Versicherungspflicht Kammervollversammlung für gesetzliche Versicherungspflicht Kammervollversammlung für gesetzliche Versicherungspflicht Kammervollversammlung für gesetzliche Versicherungspflicht Kammervollversammlung für gesetzliche Versicherungspflicht Kammervollversammlung für gesetzliche Versicherungspflicht Kammervollversammlung für gesetzliche Versicherungspflicht Kammervollversammlung für gesetzliche Versicherungspflicht Kammervollversammlung für gesetzliche Versicherungspflicht

Shortlinks

Community

Videos

Video - Galerie

Partner