Home | Sitemap | Impressum | Kontakt    

A A A

 

Startseite > Service > ZT-Informationen > Versicherungen

Krankenversicherung ≠ Unfallversicherung

Vermehrte Anfragen haben gezeigt, dass es unter MitgliederInnen immer noch Unklarheiten bezüglich der Unfallversicherung gibt. Deshalb soll hier nochmals näher darauf eingegangen werden.

Eines vorweg: Krankenversicherung bedeutet nicht Unfallversicherung!
 

Aktive Mitglieder der Kammer der ZiviltechnikerInnen gehören in Folge des Fehlens einer gesetzlich vorgeschriebenen Unfallversicherung nur der Krankenversicherung an und haben somit keinen gesetzlichen Schutz bei Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten.
Eine Ausnahme besteht nur bei ArchitektInnen, die als freiberuflich tätige, bildende KünstlerInnen bis Ende 2000 nach den Bestimmungen des GSVG pensionsversichert und nach dem ASVG kranken- und unfallversichert waren (KünstlerInnenversicherung).
Um einen Versicherungsschutz für Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu erlangen, müssten sich ZiviltechnikerInnen selbst versichern.

Dazu werden unterschiedliche Produkte angeboten:

AON JAUCH & HÜBENER bietet über die Generali Versicherung eine Unfallversicherung an, die besonders für ZiviltechnikerInnen, deren MitarbeiterInnen und deren Angehörige ausgearbeitet wurde.

Die Unfallversicherung umfasst die Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten, die Erste-Hilfe-Leistung bei Arbeitsunfällen sowie die Unfallheilbehandlung, die Rehabilitation von Versehrten und die Entschädigung nach Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Nähere Informationen finden Sie hier bzw. steht Ihnen Herr Mag. Stefan Grossauer, Aon Austria Versicherungsmakler GmbH, Anzengrubergasse 6-8/II, 8010 Graz, stefan.grossauer@aon-austria.at, Tel.: 05/78 00 414, gerne zur Verfügung.

Die UNIQA und WIENER STÄDTISCHE ermöglichen den Abschluss einer privaten Unfallversicherung, die speziell auf die Bedürfnisse der Freien Berufe zugeschnitten wurde. Den ZiviltechnikernInnen und deren Familienangehörigen werden besondere Prämien angeboten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an RUBAS & CO VersicherungsmaklergesmbH, Rotenlöwengasse 15, 1090 Wien, Telefon: 01/319 18 32, Fax: 01/310 06 03 99, E-Mail: office@rubas.at.

Die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) offeriert in der Unfallversicherung eine Selbstversicherung von Personen, die nicht dem Kreis der Pflichtversicherten angehören. Dieser Selbstversicherung können
1. selbstständige Erwerbstätige (darunter fallen auch Ziviltechniker), wenn der Sitz ihres Betriebes im Inland ist,
2. mit Zustimmung der/des selbständig Erwerbstätigen deren Ehegatte/dessen Ehegattin, deren eingetragene Partnerin/dessen eingetragener Partner, Kinder, Enkel, Wahl- und Stiefkinder, sowie die Eltern, Großeltern, Wahl- und Stiefeltern, wenn
diese in seinem/ihrem Betrieb tätig sind,
beitreten.

Um die Frage abschließend zu klären, welches dieser vorgestellten Produkte im Bedarfsfall das Passende für Ihre individuellen Bedürfnisse ist, empfehlen wir auf jeden Fall auch die Kontaktaufnahme mit Ihrem/r persönlichen Versicherungsberater/in.


 

 


Zurück zur Übersicht


Beitrag drucken

Shortlinks

Community

Videos

Video - Galerie

Partner