A A A

 

Startseite > Recht > Alles was Recht ist > Alles was Recht ist

ZiviltechnikerInnen vor Verwaltungsgericht vertretungsbefugt

Aufgrund der Verwaltungsgerichtsnovelle gab es Unsicherheiten bei ZiviltechnikerInnen bzw. Verwaltungsgerichten, ob ZiviltechnikerInnen vor den neu geschaffenen Verwaltungsgerichten vertretungsbefugt sind.

Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft hat nun in einem Schreiben gegenüber der Bundeskammer für Architekten und Ingenieurkonsulenten klargestellt, dass ZiviltechnikerInnen auf dem gesamten von ihrer Befugnis umfassten Fachgebiet zur berufsmäßigen Vertretung vor Behörden und Körperschaften öffentlichen Rechts berechtigt sind.

Als Behörden werden jene Organe der Vollziehung (Gerichtsbarkeiten, Verwaltung) bezeichnet, in deren Zuständigkeit die Verfügung von hoheitlichen Maßnahmen fällt.

ZiviltechnikerInnen kommt daher im Rahmen ihrer Befugnis ein berufsmäßiges Vertretungsrecht vor Gerichtsbehörden, insbesondere den Verwaltungsgerichten zu.


Zurück zur Übersicht


Beitrag drucken

Shortlinks

Community

Videos

Video - Galerie

Partner